SPD schlägt Marc Knülle als Bürgermeister für Sankt Augustin vor

Mika Einmal, Denis Waldästl, Dr. Charlotte Echterhoff, Marc Knülle, Karl-Heinz Schoer

Am 13. September 2020 wird ein neuer Bürgermeister für Sankt Augustin gewählt. Der Vorstand der SPD Sankt Augustin schlägt Marc Knülle als Bürgermeister vor. „Ich unterstütze die Kandidatur von Marc Knülle ausdrücklich! Bei seiner erfolgreichen Arbeit im Stadtrat hat Marc Knülle bewiesen, dass er sich glaubwürdig und durchsetzungsstark für die Interessen der Bürger*innen einsetzt. Er hat die Geschicke unserer Stadt maßgeblich in den letzten Jahren im Rat erfolgreich gelenkt“, so der Sankt Augustiner SPD-Vorsitzende Denis Waldästl.

Zur Kandidatur von Marc Knülle als Bürgermeister für Sankt Augustin äußerten sich auch zwei neue Kandidat*innen im Team für die Kommunalwahl 2020. Dr. Charlotte Echterhoff und Mika Einmal dazu: „Marc schafft den glücklichen Spagat zwischen Erfahrung und Lust auf Neues. Er bringt unheimlich viel Kompetenz aus seiner langjährigen Zeit als erfolgreicher Kommunalpolitiker mit. Gleichzeitig hat er junge Sankt Augustiner*innen wie uns mit seiner Arbeit und Themensetzung überzeugt. Gemeinsam mit ihm wollen wir unsere Stadt für alle lebenswerter machen. Es gibt viel zu tun in Sankt Augustin und die Zeit ist reif für einen Wechsel.“

Ein langjähriger Wegbegleiter von Marc Knülle ist Karl-Heinz Schoer: „Ein Verwaltungschef braucht Erfahrung und Sachkompetenz. Er muss führungsstark sein und durch seine bisherige Arbeit bewiesen haben, dass er authentisch ist. Das waren die wichtigsten Eigenschaften, auf die ich in meinem Beruf im diplomatischen Dienst geachtet habe. Für all das steht Marc Knülle. Ich kenne ihn seit seinen politischen Anfängen und kann mir bei den anstehenden Herausforderungen keinen geeigneteren Kandidaten vorstellen.“

„In den letzten fünf Jahren gab es in Sankt Augustin eine gute, sachorientierte Politik dank SPD, GRÜNEN und FDP. Der logische nächste Schritt dieser konstruktiven und wertschätzenden Zusammenarbeit ist die Bürgermeisterkandidatur. Es gibt viele Herausforderungen, wie etwa unsere Sport- und Bäderlandschaft und die Schaffung von ausreichend und bezahlbarem Wohnraum, denen ich mich als Verwaltungschef widmen möchte. Aber es sind auch Projekte wie die Nachhaltigkeit, Umweltschutz und der Bau neuer KiTas und die Modernisierung der Schulen und weitere Ideen für alle Bevölkerungsgruppen, wie z. B. Senior*innen, Menschen mit Behinderung und Migrant*innen, die ich gerne als Bürgermeister umsetzen und wo ich Akzente setzen möchte“, so Marc Knülle.